Griechenland: Schüsse und Brandflaschen im Zentrum Athens

23. November 2005, 09:20
posten

Zwei Verletzte bei Anschlag auf rechtsextreme Organisation - Mindestens vier Festnahmen

Athen - In der griechischen Hauptstadt Athen sind in der Nacht zum Sonntag zwei Menschen bei einem Anschlag von Autonomen auf die Büros einer ultranationalistischen Organisation verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, griffen rund 30 Vermummte die Büros der rechtsextremistischen Organisation "Chryssi Avgi" (Goldene Morgenröte) mit Brandflaschen an. Dabei sei ein Auto zerstört worden und erheblicher Schaden am Eingang der Büros entstanden.

Die Autonomen riefen nach Angaben von Augenzeugen antifaschistische Parolen. Anschließend schossen Unbekannte aus den Büros heraus mit Jagdgewehren auf die Angreifer. Dabei wurden nach offiziellen Angaben zwei Menschen verletzt. Die Polizei habe mindestens vier Menschen festgenommen, hieß es. (APA/dpa)

Share if you care.