Putin in Japan angekommen

21. November 2005, 11:14
posten

Kein Durchbruch bei Inselstreit erwartet

Tokio - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Sonntag zu einem dreitägigen Besuch in Japan eingetroffen. Am Montag will er zu Gesprächen mit dem japanischen Ministerpräsidenten Junichiro Koizumi zusammenkommen. Ein Durchbruch im Streit um einige Inseln der südlichen Kurilen im Pazifischen Ozean gilt jedoch als unwahrscheinlich. Wegen des Konflikts um die Inseln, die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 von der damaligen Sowjetunion besetzt worden waren und von Tokio zurückgefordert werden, haben die früheren Kriegsgegner bisher keinen Friedensvertrag unterzeichnet.

Eine gemeinsame Erklärung zum Territorialdisput sei nicht geplant, berichteten japanische Medien. Putin, der von einer mehr als 100- köpfigen Wirtschaftsdelegation begleitet wird, wird demnach jedoch mit Koizumi etwa zehn Wirtschafts- und Technologieabkommen unterzeichnen. Während in der Inselfrage kein wesentlicher Fortschritt zu erwarten sei, dürften stattdessen Kooperationsfragen im Energie- und Wirtschaftsbereich im Mittelpunkt stehen, hieß es. Dazu gehöre eine geplante Ölpipeline zwischen Sibirien und dem russischen Fernen Osten, zu der sich Japan Zugang erhofft.

Vor seinem auf rund zwei Stunden angesetzten Treffen mit Koizumi wird Putin am Montag zunächst an einem Forum und Mittagessen auf Einladung des japanischen Wirtschaftsdachverbandes Keidanren teilnehmen. Am Dienstag wird er zum Abschluss seines Besuchs das Kaiserpaar treffen. (APA/dpa)

Share if you care.