Italien: Milan verlor in Florenz

26. November 2005, 23:31
31 Postings

Nach 1:3 bei Fiorentina auch den Anschluss an Juventus verpasst - Die "Alte Dame" beim AS Rom ohne Gnade

Rom - Spitzenreiter Juventus Turin hat in der italienischen Fußball-Serie A seinen Verfolger AC Milan abgeschüttelt. Nachdem die Turiner am Samstag in der 12. Runde bei AS Roma 4:1 gewonnen hatten, unterlagen die Mailänder beim Tabellendritten AC Fiorentina 1:3. Damit baute Titelverteidiger "Juve" seinen Vorsprung gegenüber Milan wieder auf fünf Punkte aus. Fiorentina schloss nach Punkten zum Zweiten auf.

Milan glich zwar durch Alberto Gilardino (25.) eine schnelle frühe Führung der Gastgeber durch Luca Toni (10.) aus, geriet dann aber sofort nach der Pause auf die Verliererstraße. Martin Jörgensen nutzte die erste Aktion nach Wiederanpfiff zum 2:1. Luca Toni machte in der 87. Minute mit seinem zweiten Treffer den Florentiner Sieg perfekt. Italiens derzeit bester Torjäger schraubte seine Bilanz damit auf 15 Tore in 12 Serie-A-Spielen.

Juve hatte AS Roma im Griff

Juventus eilt derweil weiter von Sieg zu Sieg. Mit dem deutlichen 4:1 am Samstagabend in Rom gegen die AS feierten die Turiner bereits ihren elften Erfolg in zwölf Spielen. Die Römer hielten vor der Pause gut mit, gerieten aber in der Nachspielzeit durch Nedved mit 0:1 in Rückstand. Mit tollen fünf Minuten zwischen der 56.und 61. Minute schossen die Turiner dann die Hausherren k.o. Zunächst erzielte Ibrahimovic mit einer tollen Einzelleistung das 2:0 (56.), dann war zwei Mal der Franzose Trezeguet (58. und 61.) erfolgreich. Die Römer kamen zwar durch einen von Totti verwandelten Elfer (65.nach einer Notbremse des dafür ausgeschlossenen Thuram an Montella) auf 1:4 heran, mehr schafften sie aber nicht mehr.

Weiter sieglos ist Schlusslicht Cagliari, das Dutzend an Niederlagen machte ein 1:3 bei Reggina perfekt. (APA)

Italien - 12. Runde:

Samstag:

  • AS Roma - Juventus Turin 1:4 (0:1) Tore: Totti (65./Elfer) bzw. Nedved (45.), Ibrahimovic (56.), Trezeguet (58./61.) Ausschluss: Thuram (Juventus/62.)

  • Udinese Calcio - FC Messina 1:0 (0:0) Tor: Felipe (87.)

  • Chievo Verona - Ascoli 1:1 (1:1) Tore: Pellissier (14.) bzw. Comotto (43.)

  • Fiorentina - AC Milan 3:1 (1:1) Tore: Toni (10.,87.), Jörgensen (47.) bzw. Gilardino (25.)

  • Lecce - Siena 3:0 (1:0) Tore: Vucinic (16.), Konan (53.), Cozzolino (91.)

  • Livorno - Empoli 2:0 (1:0) Tore: Morrone (31.), Lucarelli (87.)

  • Reggina - Cagliari 3:1 (2:0) Tore: Amoruso (2.), Cozza (35./Elfmeter), Paredes (80.) bzw. Abeijon (66.)

  • Sampdoria - Lazio 2:0 (0:0) Tore: Diana (72.), Flachi (73.)

  • Treviso - Palermo 2:2 (2:1) Tore: Reginaldo (2.,6.) bzw. Ferri (27.), Brienza (69.)

  • Inter Mailand - AC Parma 2:0 (0:0) Tore: Figo (68.), Cambiasso (81.)
    • Luca Toni ist derzeit der beste Torjäger der Serie A, mit beeindruckender Quote von 1,25 Tore pro Spiel.
      foto:epa/ferraro

      Luca Toni ist derzeit der beste Torjäger der Serie A, mit beeindruckender Quote von 1,25 Tore pro Spiel.

    Share if you care.