Pichlmann erlöst Pasching in Mattersburg

14. Dezember 2005, 12:23
2 Postings

Joker und Future-Stürmer trifft in der 92. Minute per herrlichem Solo zum 2:1 - Gelungene Kraft-Premiere

Helmut Kraft durfte sich am Samstag über eine gelungene Premiere auf der Kommandobrücke des FC Superfund Pasching freuen. Die Mannschaft des Zellhofer-Nachfolgers feierte mit dem glücklichen 2:1 (0:0) gegen SV Mattersburg den ersten Sieg im Pappelstadion überhaupt - ermöglicht hat ihn Wechselspieler Thomas Pichlmann in der Nachspielzeit.

Das Resultat entsprach keineswegs dem aktuellen Trend der zwei Teams: Pasching hatte aus den vergangenen fünf Matches nur drei Punkte aus dem Sieg bei Admira geholt, Mattersburg hatte in fünf Partien nur eine Niederlage erlitten (drei Siege, ein Remis). Doch nach der zweiwöchigen Bundesliga-Pause waren die Paschinger obenauf: Die Defensive stand gut, ihre Schützen waren glücklicher und so hielten sie dank des achten Saisonsieges Anschluss an die Spitze.

Peter Kabat brachte die Gäste mit seinem ersten Saisontreffer in Führung (52.), doch die Lederer-Elf steigerte sich und schaffte durch Michael Mörz den Ausgleich. Wenige Tage nach dem erfolglosen Einsatz im ÖFB-Challenge-Team gelang ihm in der 79. Minute sein fünfter Saisontreffer - nach Kühbauer-Zuspiel überhob er Keeper Gspurning aus spitzem Winkel.

Auch Pasching schien mit einer Punkteteilung zufrieden, doch "Jolly Joker" Pichlmann entschied einmal mehr eine Partie. Er hatte auch beim 2:5 gegen Deutschland gescort, wenige Tage später sorgte er erneut im Pappelstadion mit einer schönen Einzelaktion für das 2:1 - er ließ im Strafraum zwei Gegenspieler aussteigen und Keeper Böcskör keine Chance. (APA)

  • SV Mattersburg - FC Superfund Pasching 1:2 (0:0). Pappelstadion, 5.500, Grobelnik.

    Torfolge:
    0:1 (52.) Kabat
    1:1 (79.) Mörz
    1:2 (92.) Pichlmann

    Mattersburg: Böcskör - Mravac - Patocka, Ratajczyk - Kaintz (79. R. Wagner), Kausich, Mörz, Kühbauer, Fuchs - Naumoski (68. Hanikel), Th. Wagner

    Pasching: Gspurning - Bolter, Chaile, Baur, Wisio - Chiquinho (68. Karatay), Vorisek, Kabat, Brabec (83. Ortlechner), Schoppitsch - Gilewicz (73. Pichlmann)

    Gelb-Rote Karte: Baur (88./Kritik)
    Gelbe Karte: Bolter

    Share if you care.