Lenton schnell wie ein Delphin

22. November 2005, 18:49
posten

Australierin verbesserte Kurzbahn-Weltrekord über 200 Meter Kraul - Kurz-Comeback von Ian Thorpe

Sydney - Die Australierin Lisbeth Lenton hat beim Kurzbahn- Weltcup in Sydney den Weltrekord über 200 m Kraul um 0,75 Sekunden auf 1:53,29 Minuten gedrückt. Die bisherige Bestmarke der US-Amerikanerin Lindsay Benko hatte aus dem WM-Finale am 7. April 2002 in Moskau datiert. Zudem gab in Sydney Mehrfach-Olympiasieger Ian Thorpe sein Comeback, allerdings nur im Vorlauf über 100 m Kraul.

Schneller "Thorpedo"

Er siegte in 47,87 Sekunden und war damit um 16/100 schneller als der Südafrikaner Ryk Neethling, verzichtete aber wegen den Folgen einer Bronchitis auf die Teilnahme am Finale. In der abgelaufenen Woche hatte sich Thorpe nicht wohl gefühlt und daher einige Trainings auslassen müssen. Es war sein erster Start seit den Olympischen Spielen 2004 in Athen. Sein erstes nächstes größeres Ziel sind die "Commonwealth-Games" im März in Melbourne.

Lenton ist auch Kurzbahn-Weltrekordlerin über 100 m Kraul und hatte bis zu den heurigen Weltmeisterschaften in Montreal als Sprint-Spezialistin gegolten, nach einer hervorragenden Leistung im Rennen über 4x200 m Kraul aber auch verstärkt für die 200 m trainiert.

Zwei Siege für Neethling

Neethling feierte später zwei Endlauf-Siege. Über 100 m Kraul gewann er klar in 57,04 Sekunden, über 100 m Lagen noch überlegener in 51,81. Damit blieb Neethling nur 29/100 über seinem Weltrekord. Flott waren die Herren auch über 100 m Rücken unterwegs, Peter Marshall setzte sich in 51,37 um 6/100 vor seinem US-Landsmann Randall Bal durch. Der deutsche Europameister Thomas Rupprath wurde in 52,00 Dritter.

Bei den Damen sorgte Lentons Landsfrau Leisel Jones beinahe für Weltrekord zwei, über 100 m Brust schlug sie in 1:04,84 Minuten an und blieb damit nur 5/100 über der vom 19. März 2004 datierenden Bestmarke der US-Amerikanerin Tara Kirk. (APA/SIZ/Reuters)

Share if you care.