Lissner reichte Rücktritt von Festspiele in Aix-en-Provence ein

29. November 2005, 12:21
posten

Wird die Festspielleitung mit dem 1. Jänner 2006 verlassen

Paris - Der Intendant der Mailänder Scala und Musikdirektor der Wiener Festwochen, Stephane Lissner, hat am Freitag den Verwaltungsrat der Festspiele von Aix-en-Provence offiziell davon in Kenntnis gesetzt, dass er die Leitung des Festivals mit dem 1. Jänner 2007 verlassen wird. Als Ursache nannte Lissner seine Funktionen an der Spitze der Mailänder Scala. Lissners Vertrag in Südfrankreich sollte planmäßig erst 2009 enden.

Der Verwaltungsrat hat diese Entscheidung "einstimmig bedauert und Stephan Lissner seinen großen Dank und seine Glückwünsche für die außerordentliche geleistete Arbeit ausgesprochen", hieß es in einer Aussendung der Festspiele. Der neue Festspielleiter wird den Angaben zufolge im Einvernehmen des Verwaltungsrates, der beteiligten Lokalkörperschaften und des Kulturministers ernannt.

In der Aussendung wird darauf hingewiesen, dass das Festival nicht zuletzt durch die zehn unter der Leitung Lissners stattgefunden Ausgaben seit 1997 "zu einer der größten internationalen Veranstaltungen der Opernmusik" geworden ist. Nach den endgültigen Daten erreichten bei der Ausgabe 2005 die fünf aufgeführten Opern eine Auslastungsrate von 97 Prozent. Im nächsten Jahr steht der Auftakt zu Wagners "Ring" auf dem Programm. Der Kartenvorverkauf begann Ende Oktober. (APA)

Share if you care.