Ferrero bei österreichischen Hilfs-Soldaten in Pakistan

28. November 2005, 17:20
posten

Menschen brauchen dringend winterfeste Unterkünfte und Kleidung

Muzzaffarabad/Wien - EU-Außenkommissarin Benita Ferrero-Waldner (V) versprach beim Besuch des österreichischen Bundesheer-Hilfskontingent im pakistanischen Muzzaffarabad, bei der am Samstag stattfindenden internationalen Geber-Konferenz 100 Millionen Dollar (85,5 Mio. Euro) für humanitäre Hilfe und Wiederaufbau bereitstellen zu wollen. Bei dem Erdbeben der Stärke 7,6 vom 8. Oktober kamen mehr als 87.000 Menschen ums Leben. Drei Millionen wurden obdachlos; hunderttausende leben seitdem in Zeltlagern, und eine unbekannte Zahl ist völlig schutzlos der Kälte ausgeliefert.

Die 65 österreichischen Soldaten, die seit Mitte Oktober für die Wasseraufbereitung an Ort und Stelle verantwortlich sind, haben bisher weit über zwei Millionen Liter Trinkwasser an rund 40.000 Menschen verteilt. Anfang Dezember sollen sie in die Heimat zurückkehren - eine Nachfolge sei nicht in Sicht: "Das ist für die Menschen hier eine Tragödie", sagte Teuretsbacher. Ferrero- Waldner kündigte aber an, im Rahmen von EU oder UNO Möglichkeiten für eine Nachfolge zu finden.

In Muzzaffarabad halten sich laut Teuretsbacher derzeit rund 290.00 Menschen auf. Das sind beinahe doppelt so viele wie vor dem Beben. Die meisten Flüchtlinge leben in Zeltlagern, in denen in Folge von verschmutztem Trinkwasser Durchfallerkrankungen und grippale Infekte um sich greifen.

Viele Menschen strömen auch von den Bergen in die im Tal gelegene Stadt, da dort die klimatischen Bedingungen noch einigermaßen erträglich sind, berichtet Teuretsbacher. Aber auch in Muzzaffarabad steht der Winter vor der Tür, weshalb Hilfsorganisationen im Vorfeld zur Geberkonferenz den dringenden Appell starteten, mehr Mittel zum Kauf von Winterkleidung und winterfesten Unterkünften bereitzustellen. UNICEF kündigte in einer Aussendung an, am Wochenende 50.000 Winterpakete für Kinder mit Kleidung und 40.000 Pakete mit Hygieneartikeln in die Auffanglager zu liefern.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    EU-Aussenkommissarin Benita Ferrero-Waldner hat dem Bundesheer-Hilfskontingent in Muzzaffarabad einen Besuch abgestattet

Share if you care.