Microsoft unterstützt Firefox (ein bisschen)

20. Dezember 2005, 11:33
6 Postings

Plugin zur Prüfung von CD-Keys im Rahmen von "Windows Genuine Advantage" zur Verfügung gestellt

Auch wenn Microsoft natürlich weiterhin den eigenen Browser Internet Explorer promotet, immerhin scheint die bisherige Ignoranz gegenüber alternativen Produkten langsam ein Ende zu nehmen. So hat der Softwarehersteller nun erstmals eine PlugIn für das Konkurrenzprodukt Firefox zur Verfügung gestellt.

WGA

Dieses soll es auch den BenutzerInnen des Browser der Mozilla Foundation ermöglichen den CD-Key-Check, der im Rahmen des "Windows Genuine Advantage" (WGA)-Programms beim Download mancher Updates durchgeführt wird, direkt vorzunehmen. Bisher mussten Firefox-UserInnen diesen recht umständlich manuell vornehmen oder den Internet Explorer für diese Aufgabe verwenden.

Infos

Laut Microsoft werden bei der CD-Key-Prüfung auch eine Reihe von Daten über den heimischen PC versandt, darunter auch Informationen zu BIOS-Einstellungen, dem PC-Hersteller und natürlich die Seriennummer der eingesetzten Windows-Version. WGA ist die Voraussetzung für eine Großzahl der von Microsoft angebotenen Updates, lediglich kritische Sicherheitsaktualisierungen sind davon ausgenommen. (red)

Share if you care.