JoWooD: Aktie im Höhenflug

29. November 2005, 12:48
10 Postings

Ao. Hauptversammlung am 9. Dezember soll Kapitalerhöhung beschließen

Wien - Die Aktie des börsenotierten steirischen Computerspiele-Hersteller JoWooD hat nach der Bekanntgabe über die Hereinnahme der Tiroler Software- und DVD-Gruppe Koch Media als Partner am Freitag zum Höhenflug angesetzt. Das Papier kletterte heute bis 10:15 Uhr um 44,19 Prozent auf 0,62 Euro. Bereits am Vortag hatte die Aktie um mehr als 10 Prozent zulegen können. JoWooD hatte seit Monaten nach einem strategischen Investor gesucht.

Die Koch Media soll sich im Zug einer "finanzwirtschaftlichen Restrukturierung" als Aktionär und strategischer Partner an der angeschlagenen JoWooD beteiligen, hieß es gestern Abend. Koch Media habe sich bereit erklärt, im Rahmen einer Entschuldung Forderungen gegenüber JoWooD abzukaufen bzw. einzulösen und diese nach einer durchzuführenden Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 4:1 im Zuge einer Sachkapitalerhöhung in das Unternehmen einzubringen.

Bei einer geplanten Umwandlung von Verbindlichkeiten in Eigenkapital soll es zu einer Entschuldung im Ausmaß von rund 10,5 Mio. Euro bei gleichzeitiger Stärkung der Eigenkapitalbasis kommen. Zusätzlich sollen Forderungen einzelner Gläubiger nachrangig gestellt werden.

Koch-Einstieg im Dezember abgesegnet

Der Einstieg von Koch soll in einer ao. Hauptversammlung am 9. Dezember ab 9 Uhr abgesegnet werden. Die Aktionäre sollen dort laut Tagesordnung über die Herabsetzung des Grundkapitals um 22,57 Mio. Euro auf 7,5 Mio. Euro "zur Deckung des sonst auszuweisenden Bilanzverlustes sowie zur Anpassung des Grundkapitals an den wirtschaftlichen Wert des Unternehmens" entscheiden. Damit soll die Voraussetzung zur Zeichnung der geplanten Kapitalerhöhung durch die Koch Media ermöglicht werden, geht aus der Einladung zur Hauptversammlung hervor.

Weiters soll laut Tagesordnung für die HV über die Erhöhung des herabgesetzten Grundkapitals von 7,5 um bis zu 6,5 auf bis zu 14,02 Mio. Euro durch die Ausgabe von bis zu 6,5 Mio. Stammaktien ohne Nennwert mit Stimmrecht und Gewinnbeteiligung ab 1. Jänner 2005 zum Ausgabekurs von 1 Euro je Aktie entschieden werden. Die Erhöhung des Grundkapitals erfolgt gegen Sacheinlage, "wobei Forderungen des Investors" gegen JoWooD in die Gesellschaft eingebracht werden, heißt es. Die dabei auszugebenden jungen Aktien werden von der Koch Media gezeichnet.

Erhöhung des Grundkapitals

Außerdem sollen die JoWooD-Aktionäre am 9. Dezember über die Erhöhung des Grundkapitals gegen Bareinlage nach Durchführung der Kapitalerhöhung um weitere bis zu 6 Mio. Euro durch Ausgabe von bis zu 6 Millionen Stück Stammaktien ab Beginn des Geschäftsjahres, in dem die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung erfolgt, zum Mindestausgabekurs von 1 Euro je Aktie entscheiden.

Schließlich werden die Aktionäre auf der ao. Hauptversammlung über eine neuerliche Ermächtigung des Vorstands abstimmen, innerhalb von 5 Jahren das Grundkapital um bis zu 3,76 Mio. Euro in einer oder mehreren Tranchen gegen Bareinlage oder Sacheinlage zu erhöhen. (APA)

Share if you care.