UN-Sicherheitsrat plant Resolution zu Eritrea und Äthiopien

22. November 2005, 19:24
posten

Um Wiederaufflammen des Krieges zu verhindern

New York - Der UNO-Sicherheitsrat will Diplomaten zufolge in der kommenden Woche eine Resolution verabschieden, in der Äthiopien und Eritrea zu einer Rückkehr zu ihrem Friedensabkommen von 2000 gedrängt werden. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wolle ein Wiederaufflammen des Krieges zwischen den beiden Ländern am Horn von Afrika verhindern, sagten Diplomaten am Donnerstag.

Entwurf In einem von Griechenland eingebrachten Entwurf für die Resolution werde Eritrea aufgefordert, das erlassene Flugverbot gegen UNO-Hubschrauber wieder aufzuheben. Äthiopien werde aufgerufen, die Entscheidung einer internationalen Kommission über den Grenzverlauf zu seinem Nachbarland zu akzeptieren. Von beiden Seiten werde verlangt, ihre Einheiten an der Grenze auf Stellungen zurückzuziehen, die sie im Dezember gehalten hatten.

Truppenbewegungen im Grenzgebiet von Eritrea und Äthiopien hatten zuletzt die Angst vor einem erneuten Krieg in der Region ausgelöst. Die beiden Länder haben zwischen 1998 und 2000 schon einmal gegeneinander Krieg geführt. Damals wurden rund 70.000 Menschen getötet. In jüngster Zeit haben die Spannungen wieder zugenommen. Eritrea wirft Äthiopien vor, eine bindende Entscheidung über den Grenzverlauf zu missachten.

Luftaufklärung

In dem Friedensabkommen von 2000 ist unter anderem festgelegt, dass UN-Friedenstruppen eine Pufferzone zwischen den beiden Ländern überwachen. Eritrea hatte im Oktober UN-Truppen den Flug über sein Gebiet untersagt und damit die Luftaufklärung unterbunden. (APA/Reuters)

Share if you care.