Basketball: EC-Aus für Kapfenberg

22. November 2005, 18:49
posten

Dritte Niederlage war ein vermeidbares 85:90 gegen Novy Jicin

Kapfenberg - Österreichs ehemaliger Basketball-Serienmeister Superfund Bulls Kapfenberg ist vorzeitig aus der Eurocup-Challenge ausgeschieden. Die Obersteirer verloren gegen den tschechischen Klub Novy Jicin mit 85:90 (51:50) auch das dritte Europacup-Spiel in Gruppe F und sind damit bereits vor dem Abschluss am 24. November bei Banvitspor in der Türkei chancenlos, einen der beiden Aufstiegsplätze zu erreichen.

Dabei verspielten die Kapfenberger gegen den tschechischen Tabellenführer Novy Jicin selbst die Chance auf den ersten Europacup-Sieg seit genau zwei Jahren (80:71 am 18. November 2003 im ULEB Cup gegen Atlas Belgrad). "Wir haben das Spiel durch einfache Fehler aus der Hand gegeben", ärgerte sich Bulls-Coach Michael Schrittwieser, nachdem die Legionäre Karangwa und Ray sein Team vor der Pause in eine gute Ausgangsposition gebracht hatten.

"Wir haben die Tschechen selbst zurück gebracht. Wir hätten dieses Spiel gewinnen müssen, denn wir haben sehr viel investiert", meinte Österreichs Teamchef, der in einer ausgeglichenen und lange Zeit sehr spannenden Partie vor allem Ballverluste und Unkonzentriertheiten seiner Mannschaft kritisierte. Das Europacup-Abenteuer hätte laut Schrittwieser länger dauern können. "Aber in diesem Spiel haben wir unsere Chance verspielt. Ich bin absolut nicht zufrieden."(APA)

Ergebnis der FIBA Eurocup-Challenge vom Donnerstag - Gruppe F:

  • Superfund Bulls Kapfenberg - Novy Jicin (CZE) 85:90 (51:50) Beste Werfer: Karangwa 25, Kohlmaier 17, Ray 15 bzw. Warrick 29, Chavis 20, Pelikan 18

    Kapfenberg damit vor dem Abschlussspiel am 24. November bei Banvitspor (TUR) aus dem Europacup ausgeschieden.

    Share if you care.