Führungswechsel bei Group 4 Falck

29. November 2005, 12:49
posten

Vorstand Stephan Landrock wechselt Ende Februar in den Aufsichtsrat - Harald Neumann übernimmt am 1. März

Wien - Beim heimischen Sicherheitsdienstleister Group 4 Falck findet im nächsten Jahr ein Führungswechsel statt. Der langjährige Vorstand Stephan Landrock zieht sich Ende Februar in den Ruhestand zurück, wird aber weiterhin im Aufsichtsrat des Unternehmens vertreten sein. Harald Neumann, bisher Geschäftsführer des Bundesrechenzentrums (BRZ), übernimmt am 1. März 2005 als neuer Vorstand die Unternehmensführung, teilte Group 4 Falck am Donnerstag mit.

Landrock leitete das Unternehmen mehr als 30 Jahre, von 1998 bis 2000 war er als Präsident des europäischen Dachverbands der privaten Sicherheitsunternehmen tätig. In Österreich ist er Vorsitzender der Fachgruppe Dienstleistungen im Verband der Sicherheitsunternehmen Österreichs (VSÖ).

Group 4 Falck AG wurde 1904 als Erste Wiener Wach- und Schließgesellschaft gegründet. Seit 1992 gehört es zu Group 4, einem der größten Sicherheitskonzerne der Welt. Das österreichische Unternehmen firmiert jetzt unter dem Namen Group 4 Falck AG und ist eigenen Angaben zufolge Marktführer in Österreich. Im laufenden Geschäftsjahr werden knapp 60 Mio. Euro Umsatz erwartet, für 2006 sind rund 70 Mio. Euro inklusive Sicherheitstechnik geplant. Zu den von den 2.300 Mitarbeitern erbrachten Dienstleistungen zählen unter anderem Konferenzschutz für die OSZE und EU-Ratspräsidentschaft, Gerichts- und Flughafen-Sicherheitskontrollen, Portierdienste, Publikumsdienste in den Bundestheatern und Mautaufsicht im Auftrag der Asfinag. APA)

Share if you care.