Zumtobel Staff rechnet mit Wachstum

29. November 2005, 12:49
posten

Das Vorarlberger Unternehmen will den Vorsprung, der im Halbjahr herausgeholt wurde, halten

Dornbirn - Das Vorarlberger Unternehmen Zumtobel Staff, Teilkonzern des internationalen Vorarlberger Zumtobel-Lichtkonzerns, rechnet im heurigen Jahr mit Wachstum. "Der Vorsprung, den wir im halben Jahr herausgeholt haben, sollte gehalten werden können", sagte Geschäftsführer Peter Matt am Donnerstag bei einem Pressetag. Auf Zahlen wollte Matt aber vorerst nicht eingehen.

In Deutschland habe man heuer deutlich zulegen können, teilte Matt mit. Deutschland sei ein Topmarkt mit hohem Lichtverständnis, in dem Zumtobel Staff noch großes Wachstumspotenzial habe. Aber auch in Österreich, Italien und den Benelux-Ländern könne man Zuwächse verzeichnen. Dasselbe gelte für Asien, wo Zumtobel Staff laut Matt seit Jahren zweistellig wächst und weiter großes Potenzial vorhanden sei. Nicht so gut gelaufen sei das Geschäft hingegen in Australien.

Gemeinsam mit Partnern

Nach Angaben von Matt gehen 40 Prozent der Produkte von Zumtobel Staff ins Volumen, 60 Prozent der Aufträge liefen über Projekte. "Wir unterstützen unsere Partner sehr stark", unterstrich Dietmar Zembrot, Marketing-Chef von Zumtobel Staff.

In Bezug auf die Zusammenarbeit mit renommierten Designern und Architekten sagte Matt, dass die Unternehmenskultur solche Kooperationen ermögliche. "Wir leisten uns immer wieder etwas Exzentrisches, um herausgefordert zu werden, eine Lösung zu finden", so der Geschäftsführer. Auf diese Weise katapultiere sich das Unternehmen immer wieder einen Schritt nach vorne. "Das ist ein wesentlicher Teil unserer Innovationskraft", betonte Matt.

Zumtobel Staff erzielte im Geschäftsjahr 2003/04 einen Umsatz in Höhe von 429 Mio. Euro und beschäftigt etwa 2.500 Mitarbeiter. (APA)

  • Artikelbild
    foto: zumtobel
Share if you care.