Deutschland: Zeitschriftenbranche setzte 7,3 Milliarden Euro um

23. November 2005, 11:14
posten

35.000 Menschen waren im Vorjahr in der Branche beschäftigt

Die deutschen Zeitschriftenverleger haben im vergangenen Jahr 7,3 Mrd. Euro Umsatz gemacht.

Die Branche habe 2004 rund 35.000 Menschen beschäftigt, sagte der Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Wolfgang Fürstner, am Donnerstag in Berlin zur Eröffnung der Zeitschriftentage. Das unterstreiche die Bedeutung der Branche als Wirtschaftsfaktor.

Drei Milliarden Publikumszeitschriften verkauft

Insgesamt seien nach einer Hochrechnung des VDZ rund drei Mrd. Publikumszeitschriften verkauft worden, sagte Fürstner. Der Verband bezieht sich dabei auf Daten der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW). (APA/Reuters)

Share if you care.