Goldman Sachs erhöht Einstufung für Telekom Austria auf "Outperform"

25. November 2005, 10:28
posten

Auch Ergebnisprognosen angehoben - Auch Lehman Brothers hebt Kursziel auf 18 Euro an

Die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Anlagevotum für die Aktien der Telekom Austria von bisher "in-line" auf nunmehr "outperform" angehoben.

Nach einem stärker als erwartet ausgefallenen dritten Quartal des heimischen Telekom-Konzerns erhöhen die Experten auch die Ergebnisprognosen.

Anlageempfehlung weiter "Equal weight"

Die Analysten der Investmentbank Lehman Brothers haben das Kursziel für die Aktien der Heimschen Telekom Austria von 17,5 auf 18,0 Euro angehoben. Die Papiere werden mit einem leichten Abschlag zum Sektor gehandelt, hieß es von den Experten. Angesichts der schwierigen Lage am heimischen Markt und dem drohenden Einstieg neuer Konkurrenten in Bulgarien und Kroatien wurde die Anlageempfehlung "Equal weight" unverändert belassen, wie aus einer aktuellen Analyse hervorgeht.

Schätzungen

Die Prognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 2005 wurde auf Grund der besser als erwarteten Quartalsresultate im Festnetzbereich um zwei Prozent auf 1,792 Mrd. Euro angehoben. Die Schätzung für den Nettogewinn wurde von den Experten um fünf Prozent auf 420 Mio. Euro erhöht.

Zudem wurde die Dividendenschätzung für 2006 um 13 Prozent auf 0,66 Euro je Aktie gesenkt. Im Geschäftsjahr 2007 erwarten die Analysten nun eine Ausschüttung von 0,75 Euro, statt der bisher genannten 0,85 Euro je Anteilsschein. Die Aktien der Telekom Austria notierten am Donnerstag gegen 13:00 Uhr an der Wiener Börse mit einem Kursplus von 3,11 Prozent auf 18,26 Euro.(APA)

Share if you care.