Tamilen boykottieren Wahl

18. November 2005, 06:21
posten

Kaum Wähler im tamilischen Norden der Insel: Wahlbeteiligung liegt teilweise nur bei fünf Prozent

Colombo - Bei der Präsidentenwahl in Sri Lanka sind im singhalesischen Süden der Insel nach Angaben von Beobachtern am Donnerstag zahlreiche Menschen zur Abstimmung gegangen. In der Region wurde eine Wahlbeteiligung von bis zu 75 Prozent erwartet. In den Tamilen-Gebieten im Norden und Osten blieben dagegen die meisten Menschen den Urnen fern. Hier gaben bis zum Mittag nur etwa fünf Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

Die separatistischen "Befreiungstiger von Tamil Eelam" (LTTE) hatten zwar nicht offiziell zum Wahlboykott aufgerufen, sie hatten die Tamilen aber dazu ermutigt, nicht zur Wahl zu gehen.

Die Wahl findet unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen und vor dem Hintergrund einer brüchigen Waffenruhe zwischen der Regierung und den Tamilen-Rebellen der LTTE statt. Zwischen Oppositionsführer Ranil Wickremesinghe von der Vereinten Nationalpartei (UNP) und Premierminister Mahinda Rajapakse von der Freiheitspartei (SLFP) wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen vorausgesagt. Das Wahlergebnis wird frühestens am Freitag erwartet. (APA/dpa)

Share if you care.