Oberbank Vorzüge legen 2,11 Prozent zu

29. November 2005, 14:16
posten

Euromarketing mit minus 25,00 Prozent - Meinl European LAnd Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien standen am Mittwoch sechs Kursgewinnern neun -verlierer und elf unveränderte Titel gegenüber. Meistgehandelte Titel waren Meinl European Land mit 156.748 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Oberbank Vorzüge mit plus 2,11 Prozent auf 67,90 Euro (1.000 Aktien), SEG Immo mit plus 1,77 Prozent auf 5,75 Euro (5.752 Aktien). SEG Immo konnte die gesamten betrieblichen Erträge in den ersten neun Monaten 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 9,8 Mio. Euro erhöhen. Das Betriebsergebnis fiel, vor allem durch Einmaleffekte gegenüber der Vorjahresperiode, um 19 Prozent auf 4,0 Mio. Euro.

Unter den größeren Kursgewinnern fanden sich auch Schlumberger Vorzüge mit einem Aufschlag von 1,35 Prozent auf 150,00 Euro (zwei Aktien). Die größten Verlierer waren Euromarketing mit minus 25,00 Prozent auf 0,30 Euro (2.000 Aktien), webfreetv.com mit minus 8,33 Prozent auf 0,33 Euro (2.120 Aktien) und Schlumberger Stämme mit minus 6,21 Prozent auf 161,32 Euro (zwei Aktien). (APA)

Share if you care.