HP gründet Forschungszentrum in China

29. November 2005, 12:52
posten

Der Zuwachs für die HP Labs - die zentralen Forschungseinrichtungen des Konzerns - ergänzt die Standorte in Palo Alto, Bangalore, Bristol, Haifa und Tokio

Palo Alto - HP ist nach eigenen Angaben bereits seit 20 Jahren in China tätig. Dazu Dick Lampman, Senior Vice President bei HP für den Bereich Forschung und Director der HP Labs in einer Aussendung: "Diese Erweiterung der HP Labs baut auf unsere langjährigen Beziehungen mit China auf. Damit stärken wir die Partnerschaft zwischen HP und Chinas führenden universitären Forschungseinrichtungen sowie der weit reichenden Forschungs-Community. Der Schritt stärkt auch die Zusammenarbeit von HP mit dem Chinesischen Unterrichtsministerium im Bereich des Ausbaus universitärer Forschungsinfrastruktur."

"Das Potenzial der chinesischen Wirtschaft mit ihrer riesigen Bevölkerungsdichte und der großen geographischen Ausdehnung bietet hochinteressante Innovationschancen in der IT sowohl im öffentlichen Sektor wie auch für die privatwirtschaftlichen Unternehmen", unterstreicht Meichun Hsu, Direktorin des neuen HP Labs in China. Hsu stieß vor kurzem von Commerce One zu den HP Labs. Davor war sie Fakultätsmitglied an der Harvard Universität, wo sie Forschungstätigkeiten zu Informationsmanagement-Systemen leitete.

Eines der geplanten Projekte sieht laut Unternehmensangaben die Nutzung einer Open Source HP Labs Technologie vor, um eines der weltweit größten, verteilten virtuellen Museen zu schaffen. Die digitalen Inhalte sollen aus mehr als 100 Universitätsmuseen im ganzen Land in einer riesigen Online-Datenbank zusammengefasst werden. Ein weiteres Projekt widme sich dem Management einer vom chinesischen Unterrichtsministerium betriebenen Anstrengung, Ressourcen wichtiger Universitäten des Landes in das China Education Research Network zu integrieren. (Red)

Share if you care.