Ogo macht Instant Messaging mobil

24. November 2005, 10:48
1 Posting

Swisscom bringt IM-Gerät mit MSN Messanger auf den Markt

Der schweizer Mobilfunkbetreiber Swisscom Mobile bringt mit dem Ogo den ersten echten mobilen Instant Messenger (IM) auf den Markt. Der Ogo kommt mit vorinstalliertem MSN-Messenger. Zusätzlich unterstützt das Gerät auch das Empfangen und Versenden von E-Mails. Andere IM-Programme können auf dem Ogo jedoch nicht verwendet werden. "In der Schweiz ist der Messenger von Microsoft die am weitesten verbreitete Applikation im IM-Sektor, deshalb wird er auch auf dem Ogo verwendet", meinte Pia Colombo von der Swisscom auf Anfrage von pressetext.

Kunden

"Zielgruppe des Angebots sind vor allem junge Privatkunden, die das IM-Service auch schon bisher am PC genutzt haben", sagte Colombo. Mehr als eine Million Personen in der Schweiz nutzen IM und laut einer Studie von MSN sind die eidgenössischen Nutzer durchschnittlich zwölf Stunden monatlich in ihrem Messenger eingeloggt. Über die geplanten Absatzzahlen wollte Colombo keine Angaben machen.

Technisches

Der Datenaustausch mit dem Ogo funktioniert über GPRS. Laut Swisscom ist damit die Versorgung flächendeckend möglich. Der Abschluss des zum Ogo gehörigen Abonnements NATEL instant messeging kostet monatlich 19 Franken (12,29 Euro). Darin inbegriffen sind alle Übertragungsdaten innerhalb der Schweiz. Das Gerät selbst bietet eine vollwertige QWERTY-Tastatur und ist in Verbindung mit einem Vertragsabschluss ab 49 Franken (31,68 Euro) erhältlich. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.