Australien: Leuchtendes Kotelett sorgt für Unruhe

17. November 2005, 20:50
1 Posting

Lebensmittelbehörde erklärte Phänomen mit ungefährlich "strahlenden" Bakterien

Sydney - Leuchtende Schweinekotelettes haben in Australien für erhebliche Unruhe gesorgt.

Die Lebensmittelbehörde erklärte das Phänomen sei auf leuchtende Bakterien zurückzuführen, so genannte Pseudomonas fluorescens, die sich häufig in Fleisch und Fisch befänden. Ihr Verzehr sei jedoch harmlos.

"Natürlich ist es schockierend, wenn unser Essen leuchtet", sagte Behördenchef George Davey. "Aber die Mikroorganismen, die das Licht ausstrahlen, führen nicht zu einer Lebensmittelvergiftung." Jeden Monat gingen etwa zwei Anrufe beunruhigter Verbraucher ein, deren Fleisch im Kühlschrank leuchte, sagte Davey. Berichte, wonach dies von radioaktiver Strahlung herrühren könnte, seien absolut unzutreffend.

Die Bakterien vermehren sich rasant, wenn das Fleisch zu faulen beginnt, teilte die Behörde mit. Leuchtendes Fleisch solle daher eher weggeworfen werden.(APA)

Share if you care.