Türkei: Meisterdiebin will nicht zur Schule gehen

17. November 2005, 09:42
3 Postings

Achtjährige wurde bereits 25 Mal verhaftet - Psychologe soll nun neuen Lebensplan schmackhaft machen

Istanbul - Eine erst achtjährige Meisterdiebin narrt die Polizei in der türkischen Metropole Istanbul. Anfang der Woche wurde das polizeibekannte Mädchen beriets zum 25 Mal verhaftet.

Nach ihrer Festnahme küsste das Mädchen dem Istanbuler Polizeipräsidenten Celalettin Cerrah die Hand und versprach ihm, sich zu bessern - kurz darauf verkündete sie vor der Presse, sie wolle ihre kriminelle Karriere weiterverfolgen, da sie unter keinen Umständen in die Schule wolle.

Die Diebin gehört zu einer Bande von Kindern, die von einem Erwachsenen zum Tatort gefahren werden. Der Erwachsene konnte bisher immer entkommen. Da Kinder unter zwölf Jahren nicht in Haft genommen werden dürfen, kommt das Mädchen jedes Mal schnell wieder frei. Da auch die Mutter im Gefängnis sitzt, wurde das Kind diesmal in einem staatlichen Kinderheim untergebracht, wo sich nun ein Psychologe um sie kümmern soll, um ihr einen nun neuen Lebensplan schmackhaft zu machen. (APA)

Share if you care.