6,9 Prozent mehr Passagiere

29. November 2005, 14:19
1 Posting

Die börsenotierte heimische Luftfahrtgruppe Austrian Airlines konnte den Aufwärtstrend im Oktober fortsetzen

Wien - Die börsenotierte heimische Luftfahrtgruppe Austrian Airlines (AUA) hat den Aufwärtstrend im Oktober fortgesetzt. Von Jänner bis Oktober stieg die Zahl der Passagiere um 6,9 Prozent auf 8,697 Mio. Passagiere. Im Oktober lag das Passagier-Plus bei 8,5 Prozent, die AUA beförderte damit im Linien- und Charterverkehr insgesamt rund 894.000 Fluggäste, hieß es am Mittwoch in einer Pressemitteilung.

Bei den ausgelasteten Passagierkilometern der Liniendienste (RPK) wurde im Oktober ein zweistelliger Zuwachs von 10,8 Prozent gegenüber Vorjahr erreicht, die angebotenen Sitzkilometer wurden um 6,9 Prozent gesteigert. Inklusive Charter- und Ferienflügen wurden die ausgelasteten Passagierkilometer sogar um 11,4 Prozent erhöht. Die Oktober-Auslastung der Liniendienste lag damit um 2,7 Prozentpunkte über dem Vorjahr und erreichte 75,9 Prozent.

Von Jänner bis Oktober 2005 wurde bei den ausgelasteten Passagierkilometern der Liniendienste ein Plus von 6,5 Prozent erreicht, das Linienangebot (ASK) wurde gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,2 Prozent ausgeweitet. Der daraus resultierende Passagierladefaktor der Liniendienste liegt kumulativ mit 74,1 Prozent um 0,9 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

"Positive Verkehrsergebnisse und hohe Auslastungen im Jahresfinish sind die Voraussetzung für eine gute Takeoff-Position für 2006", kommentierte AUA-Vorstandsvorsitzender Vagn Sörensen das Zehn-Monats-Ergebnis. Für die kommenden Wintermonate bleibe das AUA-Netzwerk vor allem in den "Focus East"-Gebieten offensiv ausgerichtet, wobei der Saisonalität durch Reduktion einzelner Flüge netzweit Rechnung getragen werde. (APA)

Share if you care.