Gewichtheben: Türkei gesperrt

21. November 2005, 11:03
posten

Wegen Dopingvergehen bis Mai 2006 keine Teil­nahme an internationalen Bewerben

Doha - Auf Grund schwerwiegender Dopingvergehen dürfen türkische Gewichtheber bis Mai 2006 an keinem internationalen Bewerb teilnehmen. Das gab der internationale Verband der Gewichtheber (IWF) am Dienstag am Rande der Weltmeisterschaften in Doha bekannt. Außerdem wurde der türkische Verband mit einer Strafe von 100.000 Dollar (85.700 Euro) bedacht, nachdem im September zahlreiche türkische Athleten nicht zu einem Dopingtest erschienen waren.

Die Titelkämpfe in Doha fanden bereits ohne türkische Beteiligung statt. Am Dienstag holte die Südkoreanerin Jang Mi-Ran in Katar die letzte Goldmedaille bei den Damenbewerben im olympischen Zweikampf in der Klasse über 75 Kilogramm. Die 22-Jährige kam wie ihre chinesische Kontrahentin Mu Shauangshuang auf insgesamt 300 Kilogramm, das geringere Körpergewicht Jangs gab jedoch den Ausschlag zu Gunsten der Olympia-Zweiten aus Südkorea.

Für Chinas Damen war es die achte Medaille bei der WM in Doha. Insgesamt fünf von sieben Titel im Zweikampf gingen in das Gastgeber-Land der Olympischen Spiele 2008. (APA/dpa/AFP)

Share if you care.