König entlässt nach Terroranschlägen alle Berater

20. November 2005, 19:50
1 Posting

Abdullah II. will auch den Chef des königlichen Verwaltungsbüros auswechseln

Amman - Der jordanische König Abdullah II. hat sechs Tage nach den Terroranschlägen in drei Hotels in Amman alle seine Berater entlassen. Wie am Dienstag von Regierungsseite in Amman bekannt wurde, will der König auch den Chef des königlichen Verwaltungsbüros (Diwan), Faisal al-Fais, auswechseln.

Die Entlassungen kommen nicht überraschend. Allerdings glauben jordanische Beobachter, dass der König diese wegen der Anschläge schneller und radikaler als geplant vollzogen hat. Zwei der Berater waren mit Sicherheitsfragen befasst.

Das jordanische Staatsfernsehen berichtete unterdessen, das Königreich habe seine Vorschriften für Ausländer verschärft. Wer an Ausländer vermiete, müsse dies ab sofort dem Innenministerium melden. Außerdem plant die jordanische Führung ein Anti-Terror-Gesetz.

Drei Iraker hatten sich am vergangenen Mittwoch in drei westlichen Hotels in Amman in die Luft gesprengt und dabei 58 Menschen mit in den Tod gerissen, darunter zahlreiche jordanische Hochzeitsgäste. (APA/dpa)

Share if you care.