Mayr Melnhof: Aktienrückkaufprogramm

21. November 2005, 13:15
posten

Steirischer Kartonhersteller kann ab nächsten Freitag bis zu 10 Prozent seiner Aktien erwerben

Wien - Der Vorstand der Mayr-Melnhof Karton AG hat am Dienstag beschlossen, von der von der Hauptversammlung erteilten Genehmigung zu einem Aktienrückkaufprogramm Gebrauch zu machen, teilte das Unternehmen nach Börseschluss ad hoc mit. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft habe dem Beschluss zugestimmt.

Mit Beschluss der Hauptversammlung vom 18. Mai war der Vorstand ermächtigt worden, für die Dauer von 18 Monaten ab Beschlussfassung eigene Aktien zu erwerben, wobei der Anteil der zu erwerbenden und bereits erworbenen Aktien mit 10 Prozent am Grundkapital begrenzt ist und der Gegenwert pro zu erwerbender Stückaktie einen Durchschnittskurs der jeweils letzten 10 Börsetage nicht überschreiten und die Hälfte dieses Kurses nicht unterschreiten darf.

Das Rückkaufprogramm beginnt am 18. November 2005 und dauert bis längstens 18. November 2006.Zurückgekauft können bis zu 1,2 Millionen Stammaktien werden.

Als Zweck der Maßnahme gibt Mayr Melnhof den "Aufbau einer Möglichkeit für den Einsatz eigener Aktien bei Beteiligungskäufen" an. (APA)

Share if you care.