Segeln: Wind, Wellen und Watschen

20. November 2005, 17:16
posten

Ein Quartett gibt beim Volvo Ocean Race den Ton an, der Rest wird repariert

Atlantik/Wien - Dienstagnachmittag, so 500 Meilen westlich der Kanarischen Inseln mitten im Meer (21. Grad): Die "Brasil 1" rauscht bei Nordost-Passat raumschots mit 15 Knoten ziemlich genau nach Süden (183 Grad), und 33 Meilen dahinter segelt die schwedische "Ericsson". Die Niederländer legen es anders an. Die "Amro One" und die "Amro Two" ziehen aus der theoretischen Ideallinie heraus nach Westsüdwest in der Hoffnung auf stärkere Winde.

Die Flotte des Volvo Ocean Race ist derzeit recht übersichtlich, nur diese vier Schiffe matchen sich ernsthaft, die anderen drei waren mit Reparaturen beschäftigt. Die australische "Sunergy and Friends" wenigstens halbwegs in der Gegend, auf Madeira, während die spanische "Movistar" und die "Pirates of the Caribbean" noch am spanischen Festland hingen.

Wind und vor allem die Wellen hatten die 69 Fuß langen Weltumsegler mit rund 14 Tonnen Verdrängung und je zehn Mann Besatzung, die Samstag in Vigo zur ersten Etappe aufgebrochen waren, heftig gewatscht. Besagtes Quartett ist den Watschen entkommen, so berichtet Neal McDonald, Skipper der "Ericsson": "Die See ist flach und wird immer wärmer, es ist sogar die Sonne herausgekommen." Die Crew konnte endlich ein Tau bergen, das sich nach einem Spinnakerverlust unverschämterweise ums Ruder geschlungen hatte.

6400 Seemeilen sind's von Vigo nach Kapstadt, rund 1000 davon haben die vier einer Erledigung zugeführt. In der Gesamtwertung führt übrigens die "Ericsson", die die Hafenregatta in Vigo gewonnen hatte. Insgesamt gibt's sieben dieser Miniwettfahrten, für die halbe Punkte ausgeschrieben sind (dreieinhalb für den Sieg, einen halben für den siebten Platz). Zudem sind auf den Weltmeeren fünf virtuelle Gates aufgebaut, wer da als Erster durchfährt, kriegt ebenfalls dreieinhalb Punkte. Ein richtiger Etappensieg zählt sieben Punkte.

Von Kapstadt geht's nach Melbourne, Wellington, Rio de Janeiro, Annapolis, New York, Portsmouth, Rotterdam. Abgerechnet wird nach neun Etappen und 31.250 Seemeilen in Göteborg. (bez - DER STANDARD PRINTAUSGABE 16.11. 2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.