Abstimmung über Knesset-Auflösung auf Montag verschoben

18. November 2005, 08:02
posten

Nationalreligiöse Partei traf Abmachung mit Peretz

Jerusalem - Die für Mittwoch geplante Abstimmung des israelischen Parlaments zur Auflösung der Knesset und zu vorgezogenen Neuwahlen ist auf kommenden Montag verschoben worden. Die Nationalreligiöse Partei erklärte am Dienstag, einer ihrer Abgeordneten habe eine entsprechende Vereinbarung mit dem neuen Vorsitzenden der Arbeiterpartei, Amir Peretz, getroffen.

Peretz will sich bei einem für Donnerstag geplanten Treffen mit Ministerpräsident Ariel Sharon auf mögliche Neuwahlen einigen. Die Fraktion der Arbeitspartei sprach sich derweil einstimmig dafür aus, dass die Arbeitspartei wie von Peretz vorgesehen aus der Regierungskoalition ausscheiden soll. Das Zentralkomitee der Partei will am Sonntag darüber beraten.

Peretz hatte am Wochenende damit gedroht, dass die Arbeitspartei den Parlamentsbeschluss zur Auflösung der Knesset unterstützen könne, wenn er sich zuvor nicht mit Sharon auf Neuwahlen geeinigt habe. Ein Abgeordneter der Nationalreligiösen Partei wollte demnach ursprünglich am Mittwoch einen Antrag zur Abstimmung im Parlament vorlegen, wonach die Knesset aufgelöst werden soll. (APA)

Share if you care.