Karajan-Musikpreis für Jewgeni Kissin

22. November 2005, 15:16
posten

Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert

Baden-Baden - Der russische Pianist Jewgeni Kissin (35) erhält den diesjährigen Herbert-von-Karajan-Musikpreis. Das teilte das Kuratorium des Festspielhauses Baden-Baden am Dienstag mit. Kissin gilt als letztes vom Dirigenten Herbert von Karajan entdecktes Talent. Die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung wird Kissin am 26. November im Festspielhaus überreicht. Laudator ist der neue Intendant der New Yorker Carnegie Hall, Clive Gillinson.

Das Kuratorium hob die besondere Herangehensweise des in Moskau geborenen Pianisten an die Musik sowie Kissins hoch komplexe Interpretationen hervor. "Virtuosen gibt es viele", kommentierte der Baden- Badener Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser die Wahl des Kuratoriums, "doch nur wenige dringen so tief in ein musikalisches Werk ein, wie es Jewgeni Kissin vermag".

Bisher erhielten die Geigerin Anne-Sophie Mutter (2003) und die Berliner Philharmoniker (2004) den Preis des Festspielhauses Baden-Baden. Kissin wird sich anlässlich seiner Ehrung mit einem Konzert in Baden-Baden beim Publikum bedanken. Das von baden-württembergischen Finanzdienstleistern gespendete Preisgeld ist zweckgebunden für die musikalische Nachwuchsarbeit.(APA/dpa)

Share if you care.