Raiffeisen Wohnbaubank mit Wohnbau-Anleihe

21. November 2005, 13:15
posten

Laufzeit von 2005-2025, Mindestzeichnung 1.000 Euro, Stückelung 100 Euro

Wien - Die Raiffeisen Wohnbaubank AG (RWBB) begibt treuhändig für die Raiffeisen Bausparkasse eine neue teilweise variabel verzinste Wohnbauanleihe mit einer Laufzeit von 2005-2025. In den ersten zehn Jahren ist die Anleihe laut RWBB mit einer Verzinsung von 4 Prozent jährlich ausgestattet. Für die weiteren zehn Laufzeitjahre wird der Zinssatz nach der Formel 10,5 minus dem zweifachen des Sechsmonats-EURIBORs ermittelt und halbjährlich im Vorhinein angepasst (Mindestverzinsung 1 Prozent p.a.).

Die Anleihe ist vorbehaltlich einer vorzeitigen Kündigungsmöglichkeit durch die Emittentin am 24. November 2025 endfällig zum Nennwert. Die Emittentin kann das vorzeitige Kündigungsrecht zum Nennwert erstmals zum 24. November 2015, danach halbjährlich zu den Kuponterminen (24. Mai und 24. November) ausüben. Gezeichnet werden kann die Anleihe seit 27. Oktober 2005. Die Stückelung beträgt EUR 100 (Mindestzeichnung EUR 1.000), die Erstvaluta wurde mit 24. November 2005 festgesetzt.

Weiters begibt die RWBB treuhändig für die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich eine neue Zielkupon-Wohnbauanleihe, die in den ersten neun Jahren mit einer Verzinsung von 4 Prozent per anno ausgestattet ist. Ab dem zehnten Jahr wird der Zinssatz nach der Formel 3,05 mal der Differenz aus dem Zehnjahres-Swapsatz und dem Zweijahresjahres-Swapsatz errechnet und jährlich im Nachhinein angepasst.

Die Summe der Zinszahlungen aller nachfolgenden Jahre beträgt maximal 4 Prozent. Bei Erreichen des Zielkupons von 40 Prozent ist die Anleihe endfällig zum Nennwert, spätestens jedoch am 15. Dezember 2026. Die Anleihe kann seit 20. Oktober 2005 gezeichnet werden. Die Stückelung liegt bei 100 Euro, die Mindestzeichnung beträgt tausend Euro, Erstvaluta ist der 15. Dezember 2005. (APA)

Share if you care.