Radikale Oppositionspartei endgültig verboten

3. Dezember 2005, 18:35
posten

Urteil gegen Nationalbolschewisten in letzter Instanz bestätigt

Moskau - Das Oberste Gericht Russlands hat am Dienstag das Verbot der radikalen oppositionellen Nationalbolschewistischen Partei in letzter Instanz bestätigt. Die Partei unter dem Vorsitz des Schriftsteller Eduard Limonow gehört zu den schärfsten Kritikern des russischen Präsidenten Wladimir Putin; die meist jugendlichen Parteimitglieder sind bekannt für spektakuläre Protestaktionen.

Anfang Mai hatten sie haushohe Plakate auf dem Roten Platz enthüllt und Putin zum Rücktritt aufgefordert. In anderen Aktionen ketteten sie sich am Kreml fest und besetzten die Besucherräume des Präsidialamtes. 39 Aktivisten wird wegen der Besetzung gegenwärtig der Prozess gemacht. Ihnen drohen jahrelange Gefängnisstrafen. (APA/dpa)

Share if you care.