Vodafone Deutschland gewinnt im Quartal etwas mehr Kunden als T-Mobile

24. November 2005, 10:48
posten

UMTS wurde Wachstumstreiber

Vodafone Deutschland gewinnt im Quartal etwas mehr Kunden als Deutschlands zweitgrößter Mobilfunknetzbetreiber Vodafone, der in Österreich mit der Mobilkom Austria kooperiert, hat im abgelaufenen Quartal die Kundenzahl deutlich gesteigert und dabei etwas besser abgeschnitten als der deutsche Marktführer T-Mobile.

Wie Vodafone am Dienstag in Düsseldorf zur Vorlage der Halbjahreszahlen mitteilte, stieg im zweiten Quartal (Ende September) die Kundenzahl in Deutschland um 540.000 auf 28,3 Millionen. Die Telekom-Tochter T-Mobile gewann im abgelaufenen Quartal 530.000 Kunden. Die beiden großen Mobilfunkunternehmen blieben damit jedoch unter dem Kundenplus von O2 Deutschland von 558.000 Kunden.

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz von Vodafone Deutschland um zwei Prozent auf 4,3 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um ein Prozent auf zwei Mrd. Euro, wodurch die Umsatzrendite bei 46,4 Prozent lag. Wachstumstreiber sei neben der wachsenden Kundenzahl die zunehmende Datennutzung, besonders über den neuen Mobilfunkstandard UMTS.(APA/Reuters)

Share if you care.