Friedensbrücke: Ideen gesucht

15. November 2005, 13:42
4 Postings

Grätzelmanagement startet Wettbewerb zur Attraktivierung der Brücke und der angrenzenden Umgebung

Wien - Zwei parallel laufende Wettbewerbe zum Thema Friedensbrücke hat das Grätzelmanagement Viertel um den Wallensteinplatz gestartet: In einem Ideenwettbewerb werden die BewohnerInnen des Viertels eingeladen, ihre Vorschläge zu einer Attraktivierung der Friedensbrücke und der angrenzenden Umgebung einzureichen. Parallel dazu findet ein StudentInnenwettbewerb für Studierende der Fachrichtungen Architektur und Raumplanung mit der gleichen Aufgabenstellung statt. Einreichfrist ist der 31. Jänner 2006. Die besten Projekte werden im Februar 2006 mit Gutscheinen/Sachpreisen prämiert und anschließend in einer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Gebietsbetreuung präsentiert.

Die eingereichten Projekte sollen unter anderem als Grundlage für zukünftige Konzepte und als Diskussionsgrundlage herangezogen werden, und im Idealfall auch umgesetzt werden. Aufgerufen sind einerseits BewohnerInnen, Kulturschaffende und Gewerbetreibende aus dem Viertel um den Wallensteinplatz, sowie andererseits Studierende der Studienrichtungen Architektur und Raumplanung. Die Abgabe der Ideen erfolgt in Form von Bildern, Texten, Fotos oder Collagen. Für den StudentInnenwettbewerb können auch Modelle abgegeben werden.

Informationen und Wettbewerbsunterlagen gibt es im Grätzelmanagement oder von der Homepage www.graetzelmanagement.at zum Herunterladen. (red)

Link
Grätzelmanagement Viertel um den Wallensteinplatz
Karl Meißl-Straße 1
1200 Wien
Tel. 276 20 85
Fax: 330 56 33
gm20@chello.at
  • Die Friedensbrücke bildet einen wichtigen Zugang zum 20. Bezirk.
    foto: grätzelmanagement

    Die Friedensbrücke bildet einen wichtigen Zugang zum 20. Bezirk.

Share if you care.