Xen Tutorial für Debian/Ubuntu

12. Dezember 2005, 08:18
1 Posting

Falko Timme hat eine profunde Anleitung für die freie Virtualisierungssoftware veröffentlicht

Falko Timme hat auf howtoforge eine profunde Anleitung veröffentlicht, wie man wie man Xen auf einem Debian-Sarge oder Ubuntu-System installiert.

Völlig unabhängig voneinander

Mit Xen kann man Gast-Betriebssysteme (*nix-Betriebssysteme wie Linux und FreeBSD), sogenannte virtuelle Maschinen oder domUs, unter einem Host-Betriebssystem (dom0) betreiben. Dadurch kann man verschiedene Applikationen in verschiedenen virtuellen Maschinen laufen lassen, die völlig unabhängig voneinander sind (z.B. eine virtuelle Maschine für den Mailserver, eine virtuelle Maschine für eine High-Traffic-Website, eine weitere virtuelle Maschine für Kunden-Websites, eine virtuelle Maschine für den DNS-Server, etc.), aber trotzdem dieselbe Hardware benutzen. Das spart Geld und ist sicherer. Wenn die virtuelle Maschine für den DNS-Server gehackt wird, hat dies keine Auswirkung auf die anderen virtuellen Maschinen. Außerdem ist es möglich, virtuelle Maschinen von einem Xen-Server zum nächsten zu verschieben. (red)

Share if you care.