Präsident schlägt dritten Kandidaten als Ölminister vor

18. November 2005, 22:20
posten

Konservative Mehrheit im Parlament hatte Ahmadinejads ersten Kandidaten abgelehnt

Teheran - Nach Ablehnung von zwei seiner Kandidaten für das einflussreiche Amt des Ölministers hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad dem Parlament am Dienstag einen dritten Anwärter vorgeschlagen. Wie Parlamentspräsident Gholam ali Hadad Adel mitteilte, nominierte Ahmadinejad nunmehr den Generaldirektor der Ölindustrie im südwestlichen Mahshahr, Sejed Mohsen Tassaloti. Das Parlament soll in der kommenden Woche über ihn abstimmen.

Die konservative Mehrheit im Parlament hatte im August Ahmadinejads ersten Kandidaten abgelehnt. Der zweite zog am vergangenen Mittwoch angesichts erneuten heftigen Widerstands der Abgeordneten seine Kandidatur vor der Abstimmung zurück. Beiden hatten die Parlamentarier vorgeworfen, sie hätten keine Erfahrung im Ölgeschäft. Der Iran ist der zweitgrößte Erdölproduzent der Organisation Erdöl exportierender Staaten (OPEC). 80 Prozent seiner Exporterlöse erzielt das Land mit dem Verkauf von Öl. (APA/AFP)

Share if you care.