Anschläge auf Bahnstrecken in Brandenburg

16. November 2005, 08:13
posten

Zusammenhang mit bevorstehendem Atommülltransport möglich

Berlin - Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag auf die Bahnstrecken von Berlin nach Hamburg und von Berlin nach Hannover (Niedersachsen) Anschläge verübt. Wie die Deutsche Bahn AG in Berlin erklärte, wurden im brandenburgischen Havelland die Oberleitungen beschädigt, so dass der Bahnverkehr nach Hamburg und Hannover über mehrere Stunden beeinträchtigt war. Gegen 09.00 Uhr sei die Strecke nach Hannover am Dienstag wieder freigegeben worden, hieß es. An der Trasse nach Hamburg dauerten die Arbeiten noch an. Zum Motiv der Täter wollte sich die Bahn nicht äußern. Die deutsche Bundespolizei ermittle. In der Vergangenheit waren vor Castor-Nuklearabfall-Transporten wiederholt Anschläge auf Bahnstrecken in Deutschland verübt worden. Am Samstag wird der Beginn eines Transports von zwölf Castorbehältern mit Atommüll aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague ins Zwischenlager im niedersächsischen Gorleben erwartet. (APA/dpa)
Share if you care.