Ein-Kind-Politik

15. November 2005, 11:10
1 Posting

TV-Tipp: Der Kampf ums Kind in China im "Weltjournal"

Wien - Der aufstrebende Wirtschaftsgigant China steckt im Dilemma: Die seit den achtziger Jahren verfolgte Ein-Kind-Politik hat zwar das explosive Bevölkerungswachstum eingedämmt, doch der Preis, den die Gesellschaft dafür zahlt, ist hoch. Da vor allem Söhne erwünscht sind, gibt es nicht mehr genug Frauen. Viele weibliche Föten werden abgetrieben, junge Familien müssen hohe Strafen zahlen, wenn ein zweites Kind unterwegs ist, noch immer kommt es zu Zwangsmaßnahmen wie Sterilisation.

In China wächst eine Generation verwöhnter und auch einsamer Einzelkinder heran, die Überalterung der Gesellschaft schreitet voran, immer weniger können die Alten mit der Unterstützung durch ihre Familien rechnen. Die Reportage von John Taylor zeigt, wie weit reichend die Folgen einer umstrittenen Politik sind. (red)

ORF 2 zeigt das "Weltjournal" am Mittwoch, dem 16. November 2005, um 22.30 Uhr, moderiert von Annette Scheiner.
Share if you care.