Gwen McCrae & the Soulpower Band

23. November 2005, 11:21
2 Postings

Der Soulclub BELIEVERS feiert wieder!

Der Soulclub BELIEVERS feiert wieder: eine dieser so raren und heiligen Soul-Nächte, mit einer wahrhaftigen Soul-Diva Live in Concert!

Gwen McCrae beherrscht es wie keine andere Sängerin, unerfüllte Sehnsüchte und konkreten Kummer in strahlend schöne, trotzig-opimistische Songs zu verwandeln. Die 1943 in Pensacola, Florida, geborene Soul-Vokalistin begann nicht erst an der Seite ihres damaligen Ehemanns und One-Hit Wonders George McCrae professionell zu singen ("Rock My Baby", US Nr.1). So erschienen ihre ersten eigenen Singles sowie ihr Debütalbum schon vorher, zu Beginn der siebziger Jahre, auf dem Majorlabel CBS. Längerfristig setzte sich Gwen McCrae auch künstlerisch weit besser als ihr Ex in Szene.

Das aufstrebende Soul-Label Alston engagierte das Ehepaar McCrae Mitte der siebziger Jahre ("Winners Together, Losers Apart", welch Ironie!). Mit ihren darauffolgenden vier Soloalben auf Cat sicherte sich Gwen McCrae dann selbständig und unabhängig die Auffahrt in den Pantheon der weiblichen Soul-Stimmen, an der Seite von Größen wie Millie Jackson, Etta James und Betty Wright.

Zu ihren unsterblichen Aufnahmen jener Ära zählen ihre faszinierende Deutung von Latimores "Let´s Straighten It Out", die Rare-Groove-Hymne "90% Of Me Is You", welche genauso wie das unvergessliche "Love Without Sex" aus der Feder von Miami Soul-Legende Clarence Reid floss, dem späteren Obskur-Funk-Artisten Blowfly. Mit dem Album "Melody Of Life" und Hits wie "All This Love I'm Givin'" und "I Can Only Think Of You" modernisierte sie unter der Regie von Produzentin Betty Wright eindrucksvoll ihren Sound.

Zu Beginn der achtziger Jahre wechselte sie zu dem Major-Label für Soul schlechthin, Atlantic Records. Gwen überzeugte gleich mit dem Klassiker "Funky Sensation" – heute eines der coolsten und am häufigsten gesampleten Breaks, nicht nur der HipHop-Geschichte. Danach kollaborierte sie mit dem kürzlich verstorbenen, großen Soul-Stilisten Willie Hutch. Dessen Songs "Keep The Fire Burning" und "Doin' It" katapultierten Gwen McCrae aufs Neue in die Charts und noch viel mehr direkt in die Herzen von Soul-Liebhabern weltweit.

Das dazugehörige Album "On My Way", auf dem Session-Asse wie Michael Wycoff und Fred Wesley mitspielten, barg auch Gwens vor weiblichem Selbstbewusstsein nur so strotzendes Funk-Monster "Hang In". Musikalische Kompromisse wie bei so vielen anderen Soul-Stars waren Gwen McCraes Sache nie. Nach veränderter Marktlage hielt sie sich mit von der Kritik hymnisch rezipierten Gospelalben wie "I'm Not Worried" über Wasser - bis ihre Zeit wieder gekommen war.

Heute ist eine ganz neue Generation von Musikliebhabern und Soul-Begeistertern bereit für den kraftvoll vibrierenden, ewigen Deep-Soul einer der, neben Aretha Franklin, eindrucksvollsten Stimmen der Soulgeschichte. Euphorie-Stürme begleiteten ihre jüngsten Europa-Konzerte, allen voran Paris und das Londoner Jazzcafe. Der Soulclub BELIEVERS bringt nun Gwen McCrae, die "Queen of Rare Groove", erstmals Live nach Österreich!

>>>Zum Gewinnspiel

Gwen McCrae & the Soulpower Band
26. November 2005, 20 Uhr
Porgy & Bess Riemergasse 11 1010 Wien

Gewinnspiel

>>>Wir verlosen 5x2 Karten
  • Artikelbild
    foto: believers
Share if you care.