Britischer Mobilfunker Vodafone mit Umsatzsprung

29. November 2005, 12:52
posten

Vodafone hat mit dem Ergebnis Expertenerwartungen übertroffen - 2007 sieht der Mobilfunkriese langsameres Wachstum

London - Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone hat das Ergebnis in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2005/06 (31. März) erhöht.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) des weltgrößten Moblfunkkonzerns ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 6,62 Milliarden auf 6,71 Mrd. britische Pfund (9,97 Mrd. Euro) geklettert. Das teilte das nach Umsatz weltgrößte Unternehmen seiner Branche am Dienstag früh in London mit.

Der Umsatz sprang auf 18,25 (Vorjahr: 16,74) Mrd. Pfund, während der Überschuss auf 2,82 (3,68) Milliarden Pfund sank.

Erwartungen übertroffen

Vodafone hat in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres mit Gewinn und Umsatz damit die Erwartungen von Branchenexperten übertroffen.

Für das Geschäftsjahr 2007 warnte das Unternehmen allerdings vor einer Verlangsamung des Wachstums.

Wie Vodafone weiter mitteilte, betrug der bereinigte Gewinn je Aktie in den sechs Monaten bis Ende September 5,37 Pence. Analysten hatten mit einem Gewinn von 5,26 Pence pro Anteilsschein und einem Umsatz von 17,96 Mrd. Pfund gerechnet. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) lag bei 6,7 Mrd. Pfund gelegen, während an den Finanzmärkten Experten im Schnitt mit 6,66 Mrd. Pfund gerechnet hatten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.