Schüssel lobt Papst als "Mann des Dialogs"

15. November 2005, 12:44
posten

Kanzler in "unüblich langem Gespräch"

Rom - "Wir haben ein langes, ich würde sagen unüblich langes, Gespräch geführt", freute sich Bundeskanzler Wolfgang Schüssel nach seinem Treffen mit Papst Benedikt XVI. am Montag im Vatikan. Josef Ratzinger hatte Schüssel in der privaten Bibliothek empfangen. "Wir haben die Themen des Zeitgeschehens angesprochen wie die Identität Europas, den Beitrag der Religion zu Fragen der Gesellschaft, sowie die Situation in Österreich bezüglich Integration, Immigration und EU-Erweiterung", erklärte Schüssel. "Benedikt XVI. ist absolut ein Mann des Dialogs."

Benedikt XVI. habe großes Interesse für die Fragen der EU-Erweiterung gezeigt. Auch die Verhandlungen mit der Türkei seien besprochen worden. "Die Türkei hat noch einen langen Weg zu gehen, angefangen von der Akzeptanz europäischer Werte, die letztlich aus der gesamten Geschichte unseres Kontinents verständlich sind. Wer Europa beitreten will, muss bereit sein, sich auf diese Werte einzulassen", so Schüssel. Er wurde von Bildungsministerin Elisabeth Gehrer, Klubobmann Wilhelm Molterer und Ex-Landeshauptfrau Waltraud Klasnic begleitet. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 15.11.2005)

Share if you care.