Eva Dichand sinniert über eine Beteiligung

23. November 2005, 11:14
posten

"'Heute' gehört mir nicht, das heißt aber nicht, dass es nicht mal möglich wäre" - "Medienmanagerin des Jahres"

Eva Dichand, Frau von "Krone"-Chefredakteur Christoph und Schwiegertochter von "Krone"-Gesellschafter Hans D., sinniert in "Der österreichische Journalist" über eine Beteiligung am Gratisblatt, das sie führt: "Heute gehört mir nicht, das heißt aber nicht, dass es nicht mal möglich wäre." Sie habe sich dazu "schon was überlegt". "Krone"-Mitgesellschafter WAZ horcht da gewiss auf.

Das Branchenmagazin sieht in Eva Dichand die "Medienmanagerin des Jahres". Nicht zuletzt mit Blick auf die Zukunft: Sie gilt als Hoffnung Hans Dichands für das "Krone"-Management.

Im "Journalist" bestätigt Eva Dichand "eh" Überlegungen für eine Expansion nach Graz und Linz. Kontakte hatte sie offenbar auch mit den international aktiven, skandinavischen Gratiszeitungsriesen Metro und Schibsted, mit Aktivitäten rechnet sie in Österreich vorerst nicht. (red/DER STANDARD; Printausgabe, 15.11.2005)

Share if you care.