Spende an Caritas statt Weihnachtswünsche der Regierung

27. November 2005, 20:12
9 Postings

76.000 Euro auf Vorschlag des neuen Landeshauptmanns Voves einstimmig umgewidmet

Graz - Einer der ersten Beschlüsse, die die neue steirische Landesregierung unter SPÖ-Landeshauptmann Franz Voves gefasst hat, ist die Abschaffung der in Printmedien veröffentlichten Weihnachtswünsche der Landesregierung. Am Montag wurde auf den Vorschlag von Voves einstimmig die Umwidmung der dafür budgetierten 76.000 Euro in eine Spende an die Caritas vereinbart.

Voves wollte die Änderung der Zweckbestimmung als "gutes Zeichen" gedeutet wissen. Der Direktor der Caritas Graz-Seckau, Caritas-Präsident Franz Küberl, solle darüber entscheiden, für welches konkretes Vorhaben seiner Organisation das Geld verwendet wird, erklärte der Landeshauptmann im Pressefoyer nach der Regierungssitzung. (APA)

Share if you care.