BETandWIN nach neun Monaten mit starker Ergebnisverbesserung erwartet

16. November 2005, 10:03
posten

Analysten: Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sollte um 140 Prozent zulegen

Analysten erwarten für den am Mittwoch anstehenden Quartalsausweis des börsenotierten Internet-Wettanbieters BETandWIN klare Verbesserungen beim Umsatz und Ergebnis. Die Experten der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) prognostizieren beim Wettumsatz für die ersten drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres ein Plus von mehr als 40 Prozent auf 773,5 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Noch deutlichere Verbesserungen werden beim Ergebnis gesehen. Der Brutto-Wett-Rohertrag (Gross win) sollte im Mittel der Prognosen der BA-CA und Erste Bank um fast 200 Prozent auf 93,4 Mio. Euro steigen. Ein sattes Plus von durchschnittlich 140 Prozent auf 4,1 Mio. Euro wird beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erwartet.

Die Konsensus-Schätzung für das Betriebsergebnis (Ebit) lautet auf minus 0,1 Mio. Euro, nach einem Verlust von 1,7 Mio. Euro im Vorjahr. Beim Ebit gehen die Schätzungen der beiden Institute jedoch weit auseinander. Während die BA-CA ein Minus von mehr als 4 Mio. Euro erwartet, geht die Erste Bank von einem Plus von 4 Millionen aus. Die BA-CA begründet die erwarteten negativen Vorzeichen mit den wachsenden Marketingkosten und den gestiegenen Personalkosten. (APA)

Share if you care.