Dokupläne Lars von Triers

14. November 2005, 15:07
posten

Alle Mitwirkende an den Dreharbeiten des Spielfilms "Gertrud" seines erklärten Vorbildes Carl Theodor Dreyer sollen interviewt werden

Kopenhagen - Der dänische Regisseur Lars von Trier (49) plant einen Dokumentarfilm über den Spielfilm "Gertrud" seines Landsmannes und erklärten Vorbildes Carl Theodor Dreyer (1889-1968). Wie Kopenhagener Zeitungen meldeten, will von Trier für seinen Streifen sämtliche noch lebende Mitwirkende an den Dreharbeiten für "Gertrud" (1964) interviewen.

Von Trier, dessen jüngster Spielfilm "Manderlay" am Wochenende in Deutschland angelaufen ist, hatte "Gertrud" stets als seinen Lieblingsfilm bezeichnet. Nach "Manderlay", als Fortsetzung von "Dogville" der zweite Teil einer geplanten Trier-Trilogie über die USA, bereitet der dänische Regisseur als nächstes Projekt eine Kömodie unter dem Titel "Direktor für alles" ("Direktør for det hele") vor. Sie soll im Frühjahr 2007 in die Kinos kommen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nina Pens Rode 1964 als Getrud.

Share if you care.