Divis in AHL nach Peoria abgegeben

1. Dezember 2005, 12:07
9 Postings

NHL-Schlusslicht St. Louis Blues reagierte auf Negativserie

Peoria/Illinois - Österreichs Eishockey-Nationaltorhüter Reinhard Divis spielt vorerst nicht mehr in der National Hockey League (NHL). Der 30-jährige Vorarlberger wurde am Wochenende von den krisengeschüttelten St. Louis Blues leihweise in die American Hockey League (AHL) zu den Peoria Rivermen abgegeben. Das NHL-Schlusslicht aus St. Louis reagierte damit auf die mittlerweile elf Spiele andauernde Niederlagen-Serie, doch auch mit Neo-Goalie Curtis Sanford setzte es eine 1:3 gegen die Nashville Predators.

Divis, der am 7. April 2002 als erster Österreicher überhaupt ein NHL-Spiel bestritten hatte (2:4-Niederlage gegen die Colorado Avalanche/Divis ohne Gegentreffer), war in der laufenden Saison in der stärksten Eishockey-Liga der Welt zwei Mal von Beginn an zum Einsatz gekommen, musste aber ebenso viele Niederlagen hinnehmen. In insgesamt 182 Minuten auf dem Eis erhielt der gebürtige Wiener 15 Gegentreffer, bekam aber auch nicht zuletzt auf Grund der schwachen Blues-Defense 97 Schüsse auf sein Gehäuse. Auch Einser-Torhüter Patrick Lalime war es kaum besser ergangen.

Die Rivermen bestreiten in der 70. Saison ihres Bestehens ihre erste Spielzeit in der AHL, haben 9 ihrer ersten 14 Saisonspiele in der wichtigsten Entwicklungs-Liga für die NHL gewonnen. Das Team aus Illinois ist an Stelle der Worcester Ice Cats, für die Divis schon in früheren Spielzeiten das Tor gehütet hatte, das neue primäre Farmteam der St. Louis Blues. Mit Verteidiger Thomas Pöck und Goalie Bernd Brückler (beide Hartford Wolf Pack) sind im Moment zwei weitere österreichische Nationalspieler in der AHL engagiert. (APA)

Share if you care.