Trüffel-Dekadenzen

14. November 2005, 12:26
8 Postings

Piemontesische Trüffel erzielte bei Delikatessen-Auktion den Sensationswert von 93.500 Euro

London - Für stolze 63.000 Pfund (93.597 Euro) ist eine weiße Trüffel aus dem Piemont im Auktionshaus Christies in London versteigert worden. Der aus Hongkong stammende Käufer des 1,2 Kilogramm schweren kostbaren Gewächses sei anonym geblieben, berichtete die Tageszeitung "The Independent" am Montag.

Bei der Delikatessen-Auktion am Sonntag wurden fünf weitere Trüffel an zwei Londoner Restaurants versteigert: Vier gingen an den Küchenchef vom "Luciano", Marco Pierre White, der fast 14.000 Euro hinblätterte. Der Chef des "Fiore" zahlte 2.600 Euro für einen 234 Gramm schweren Trüffel.

Für Aufsehen hatte das traurige Schicksal eines anderen prächtigen Trüffels im vergangenen Jahr gesorgt: Das Londoner In-Restaurant "Zafferano" hatte die 852 Gramm schwere Delikatesse aus der Toskana für rund 44.000 Euro ersteigert. Doch noch bevor die prominenten Gäste des Hauses, darunter die Schauspielerin Gwyneth Paltrow und der russische Milliardär Roman Abramowitsch, den Trüffel kosten konnten, vergammelte er im Kühlschrank. (APA/AFP)

  • Eine von etwa 240 Trüffelarten
    foto: der standard

    Eine von etwa 240 Trüffelarten

Share if you care.