Celesio macht mehr Gewinn

21. November 2005, 15:17
posten

Europas größter Pharmahändler setzte 15 Milliarden Euro um und konnte seinen Neunmonats-Gewinn deutlich steigern

Frankfurt - Europas größter Pharmahändler Celesio hat dank Kostensenkungen in den ersten neun Monaten seinen Gewinn deutlich gesteigert und beim Umsatz auch von gestiegenen Arzneimittelausgaben profitiert. Der Gewinn vor Steuern (Ebt) sei um 13,1 Prozent auf 403 Mio. Euro gestiegen, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Montag mit. Der Konzern blieb damit allerdings hinter den Erwartungen der Analysten zurück, die im Schnitt mit einem Anstieg auf 417,9 Mio. Euro erwartet hatten.

Den Umsatz steigerte Celesio im Rahmen der Analystenerwartungen um 6,8 Prozent auf 15,1 Mrd. Euro. Celesio präzisierte seine Jahresprognose und erwartet nun einen Anstieg des Ebt in lokaler Währung um zehn bis zwölf Prozent. Bisher hatte Celesio einen prozentual "leicht zweistelligen" Anstieg des Vorsteuergewinns in Aussicht gestellt.

"Konsequentes Kostenmanagement und verbesserte betriebliche Abläufe haben dazu beigetragen, dass Celesio das Ergebnis stärker als den Umsatz steigern konnte", erklärte das Stuttgarter Unternehmen. Die Umsatzrendite vor Steuern und Zinsen (Ebit-Marge) sei auf 3,15 von 3,02 Prozent gesteigert worden.

Den Überschuss erhöhte der Konzern mit seinen drei Bereichen Großhandel, Apotheken und Dienstleistungen um 29,5 Prozent auf 317,1 Mio. Euro und lag leicht damit über den Erwartungen der Analysten. Allerdings kam Celesio auch eine Gewerbesteuerrückzahlung zu Gute, ohne diese hätte das Plus 13,6 Prozent betragen.

Celesio bekräftigte, dass 2005 die Großhandelssparte im Rahmen der Markterwartungen von etwa fünf Prozent wachsen solle. Das Apothekengeschäft, das Celesio vor allem in Großbritannien betreibt, solle etwas stärker als der Markt zulegen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.