Drei Tote bei Handgranaten-Überfall in Bogota

26. November 2005, 11:10
posten

Hintergründe der Tat unklar

Bogota - Zwei Kinder und ein Sportreporter sind bei der Explosion einer Handgranate in einem Geschäft der kolumbianischen Hauptstadt Bogota getötet worden. Ein Unbekannter hatte die Handgranate in einem Armenviertel der Stadt geworfen. Die Hintergründe waren nach Polizeiangaben völlig unklar. Bei den Opfern handelte es sich um ein zweijähriges Mädchen, einen siebenjährigen Buben und den Sportreporter Martin Alirio Vina. (APA/AP)
Share if you care.