Studie: In ersten Monaten des Jahres Geborene haben bessere Noten

20. November 2005, 18:51
11 Postings

Noch keine Erkenntnisse über die Gründe

Oslo - Kinder, die in den ersten drei Monaten des Jahres geboren wurden, haben einer norwegischen Studie zufolge bessere Schulnoten. Im Jänner, Februar und März geborene Schüler erzielten tendenziell weitaus bessere Ergebnisse als in den letzten drei Monaten des Jahres geborene Kinder, wie die Zeitung "Dagbladet" am Sonntag unter Berufung auf eine Umfrage von Forschern der Universität Oslo berichtete.

Für ihre Studie befragten die Wissenschafter mehr als 6.700 Schüler zwischen 14 und 15 Jahren. "Wir waren überrascht über die großen Unterschiede", sagte Lars Lien, einer der Verfasser der Studie.

Die Wissenschafter fanden zudem heraus, dass in den späten Jahresmonaten geborene Buben größere Schwierigkeiten hätten, Freundschaften zu schließen. Über die Gründe für die Differenzen zwischen früh und spät im Jahr Geborenen gibt die Studie keine Auskunft. Hier sei noch weitere Forschung notwendig, sagte Lien dem Blatt zufolge. (APA/AFP)

Share if you care.