GP-Masters: Mansell schnellster Oldboy

13. November 2005, 19:24
posten

Engländer gewann Auftakt der neuen Rennserie für Formel-1-Veteranen in Kyalami

Kyalami/Südafrika - Der Engländer Nigel Mansell hat in Kyalami das erste Rennen der neuen Grand-Prix-Masters-Serie für Formel-1-Veteranen gewonnen. Mit dem aus der Pole-Position gestarteten 52-jährigen Weltmeister von 1992 vermochte nur der älteste Teilnehmer, der 59-jährige Brasilianer Emerson Fittipaldi (Weltmeister 1972 und 1974), mitzuhalten. Alle 14 Fahrer fuhren identische Delta-Chassis mit rund 600 PS leistenden 3,5-Liter-V8-Nicholson-Cosworth-Motoren. (APA/Reuters/SIZ)

Endstand nach 30 Runden a 4,236 km: 1. Nigel Mansell (GBR) 50:55,154 Min. (Schnitt: 127,080 km) - 2. Emerson Fittipaldi (BRA) +0,408 Sek. - 3. Riccardo Patrese (ITA) +20,662 - 4. Andrea De Cesaris (ITA) +21,700

Nächstes Rennen am 4. März in Doha/Katar

Share if you care.