Grazer Studentin in Brasilien verschollen

14. November 2005, 15:30
posten

Sie absolviert seit Ende September ein Praktikum in Fortalezza

Graz - Eine 26 Jahre alte Grazer Medizinstudentin ist angeblich in Brasilien verschollen. Der Ehemann der Grazerin, der seit Dienstag keinen Kontakt mehr zu seiner Frau hatte, hat nun die Behörden eingeschaltet. Der Journaldienst des steirischen Landeskriminalamtes (LKA) bestätigte, dass die 26-Jährige als vermisst gemeldet wurde. Von Seiten des Außenministeriums gab es dazu vorerst keine Stellungnahme.

Kontakt abgerissen

Nach einem Bericht des ORF Steiermark soll sich die Studentin seit Ende September in Brasilien befinden, da sie in Fortalezza ein Praktikum absolvierte. Danach wollte die junge Grazerin das Amazonasgebiet bereisen. Ihr Ehemann hätte nächste Woche nachfliegen sollen. Am Dienstag war der Kontakt zu seiner Frau - die beiden sollen täglich miteinander telefoniert und einander e-Mails geschrieben haben - aber abgerissen.

Das LKA sowie das Außenministerium und Interpol wurden informiert. Um die Behörden zu unterstützen soll ein Freund der Familie nach Brasilien fliegen, um auf eigene Faust nach der Medizinstudentin zu suchen. Der letzte bekannte Aufenthaltsort der Grazerin ist angeblich eine 250.000 Einwohner-Stadt im Amazonasgebiet. (APA)

Share if you care.